25. - 27. April 07: Te Araroa, East Cape, Morere

Fast ohne Plan fuhren wir einfach mal los Richtung East Cape - wo es nicht allzu viel gibt, ausser einen Strand und eine Bucht nach der anderen!!! Zum Baden gehen ist es ja zu kalt - somit blieben wir auch nicht ueberall stehen. Ein Fleckchen Erde haben wir auf dem Weg entdeckt, wo es sich echt leben laesst - in einer Bucht, direkt am Meer - jeder mit einem eigenen Boot ausgestattet und von den Haeusern rede ich erst gar nicht!!

Die Strasse ist meist von einem Gruenstreifen begleidet - wo Pferde einfach nur an einem Stricklein angebunden sind zum Grasen. Bei einer Kirche - die uebrigens auch direkt am Meer steht - haben Pinguine ihre Nester unterm Haus gebaut und fuettern dort ihre Jungen mit Fischen - so kann es schon mal vorkommen, dass waehrend einer Messe ein dezenter Fischgeruch aufsteigt!!!

Fuer uns gings schon wieder weiter Richtung Cape - wo wir in Te Araroa einen super Schalfplatz direkt am Meer gefunden haben. Ganz schoen frueh waren wir dran - somit schliefen wir auch bald weg. Ab 18 Uhr ist es ja dunkel und zum draussen sitzen zu kalt!! Beschlossene Sache - wir schauen uns den Sonnenaufgang vom Leuchtturm aus an.....

Uiuiuiui - um 5 Uhr ging das erste mal der Wecker los - eine halbe Stunde spaeter rafften wir uns dann doch auf - und waren natuerlich schon spat dran - eh klar!!!
Eilig bauten wir unseren Schlafplatz wieder zu einem Auto um - rasten zu dem Leuchtturm - der uebrigens weiter weg war als gedacht und liefen - nein rannten den Leuchtturm hoch!!!!
Unsere Lungenfluegel raechten sich ganz schoen - aber wir haben den Sonnenaufgang gesehen. Und das Beste war - wir waren die einzigen Leute da oben - dh. wir waren die ersten Leute, die am oestlichsten "Leuchtturm" von der ganzen Welt, die Sonne gesehen haben!!!! Is des net supaaaaaaa!!!!!!

Weil wir natuerlich so frueh aufstanden, schafften wir auch dementsprechend viel an diesem Tag!!!
An der Tolaga Bay gingen wir am laengsten Pier (660m) von NZ entlang und planten unsere weitere Reise. Dort haben wir auch die Schule gesehen, wo der Film "Whale Rider" gedreht wurde. Eh klar, ganz gierig wurden wir um auch das Marae (Vereinshaus), wo Whale Rider gedreht wurde zu sehen und fuhren weiter!! Offensichtlich war der Touristenandrang in diesem Ort so gross, dass der Zutritt fuer Fremde verboten ist. So schade..... - aber vom Huegel aus sahen wir das Dach vom Marae und Whaka (Kriegsschiff) - und damit waren wir schon ein bissal zufriedener....

In Gisborne drehten wir eine Runde und schauten dann weiter nach Morere, weil es dort wieder Hot Springs gab.
Spaet aber doch kamen wir dort an - beschlossen doch in einen Backpacker zu gehen und schmissen uns in die Hot Springs. Mitten im Regenwald - genossen wir ein Thermalbad - supiiiii!!!!!!!!!!
Ein ganzes Haus hatten wir fuer uns ganz allein - wir waren die einzigen Gaeste in diesem Backpacker..... - "Socks" war noch da - ein kleiner aufgeweckter Hund, der glaubte ein Wachhund zu sein - und passte auf uns auf!!!!

[Fotos East Cape]