27. - 29. March 07: Mt. Cook, Lake Tekapo, Geraldine, Peel Forest

Vom Stausee aus ging es dann Richtung Mt. Cook Nationalpark, wo wir uns den groessten Berg Neuseelands natuerlich nicht entgehen liessen. Auch der groesste Gletscher der Kiwis ist dort anzutreffen, wobei dieser nicht berauschend war. Der Tasman Glacier war naemlich mit Felsbrocken und Geroell bedeckt, sodass man nur nach zweimaligem Hinschauen erkennen konnte, dass es sich um einen Gletscher handelte.

Da Mt. Cook Village ziemlich touristisch war, entschieden wir uns, gleich wieder weiterzufahren, um zum Lake Tekapo zu gelangen. Am Abend besorgten wir uns dann Fisch and Chips und setzten uns zum See und versuchten zu geniieeesseennnn. Allerdings war es dort wirklich zu kalt und windig und so setzten wir unser Abendessen in unserem "Cam" fort Undecided!!!

Am naechsten Tag ging es weiter nach Geraldine, wo wir eine Runde drehten und danach nach Peel Forest, einem kleinen Ort mittem im Wald weiterfuhren. Dort uebernachteten wir an einem Campingplatz und wanderten den "Big Tree"-Walk (Baum mit 8m Umfang) und zu einem Wasserfall (war nett - aber nicht recht spektakulaer *g*). Nach diesem kurzen Abstecher ins Landesinnere gings dann schon Richtung Christchurch.

[Fotos]