8. - 11. Dec. 2006: Perth

......und alle die jetzt glauben wir waeren aufgrund des Linksverkehrs falschrum ins Auto eingestiegen, der irrt !!!! Zugegeben anfangs war es schon ein Umstellung... Um ca. 00.30 Uhr sind wir in Perth gelandet, wo wir bestimmt 2 Stunden brauchten um endlich aus dem Flughafen raus zu kommen. Adam und Logan waren sehr geduldig und haben uns wirklich noch erwartet. Adam hat uns ueber Couchsurfing eine Unterkunft gegeben. Also da haben wir wirklich einen Gluecksgriff gemacht - zumal wir mit einem zweiten Paerchen untergebracht sind, eben Logan und Aki Goor, die beiden haben sich unterwegs kennen gelernt. Meistens sind wir zu 5 unterwegs wo sich jedes mal rausstellt das Adam sowas wie unser "Papa Schlumpf" ist und wir immer hinterherwatscheln. Voll nett....

Am ersten Tag in Perth hat uns Logan und Aki Goor die Stadt gezeigt, immerhin sind die beiden seit 12 Tagen hier - waehrend Adam arbeitete. Geniale Stadt und bietet einiges, es gibt hier kostenlose Busse, die wir natuerlich schon genutzt haben um die Stadt zu sehen. Auch schwarze Schwaene gibt es hier - die haben wohl die Sonne nicht vertragen.

Picknick'n ist hier ein Muss - in dem riesen grossen KINGS Park, der seinen Namen nicht umsonst hat, ist der perfekt Platz gegeben zum relaxen und faul sein - da haben wir uns natuerlich gleich angeschlossen. Zuerst wollten wir ja durch den Park spazieren und uns dann gemuetlich auf irgend einer Wiese niederlassen - aber weit sind wir nicht gekommen....waehrend ich auf David's Bauch weggeschlafen bin hat er den Lonely Planet studiert, welche Route wir in den nachsten Tagen wohl angehen!!!! Am Abend waren wir mit unserer Leihfamilie verabredet um uns eine "Christmasparade" anzusehen - kaum zu glauben, angenfangen hat diese Parade um 20.30 Uhr, wir sind um 17 Uhr vom Park runter in die Stadt wo schon alle Leute sich am Strassenrand breit gemacht haben. Ja, echt, die sind mit Decken und Proviant dagesessen und haben gewartet!!! Crazy.... Bei Adam zuhause angekommen haben wir uns umgezogen (weil am Abend ist es schon kalt hier, also ohne lange Aermeln und langer Hose geht da nix) und sind back to the City, um die Parade zu sehen. Also fuer das, dass wir relativ spaet weg sind haben wir einen guten Platz gehabt. Aber warum die Leute so einen Wirbel darum machen haben wir nicht ganz verstanden, sehr amerikanisch und kitschig. Aber fuer die Aussies ist das was ganz besonderes - hoch lebe der Christkindlmarkt!!!!!!!

Adam hat fuer uns einen Ausflug mit seinem Auto organisiert, wir haben uns die Pinnacels angeguckt, sind kurz mal rund 300 km pro Strecke (auf der uns auf dem Weg dorthin nichts anderes als 2-3 Tankstellen untergekommen sind) gefahren um ein paar Sandsteine anzuschauen. War aber genial und wir waren zum ersten mal (in Australien) am Meer, juhu, jiiiipppppiiiiiii. Auch Kaenguruhs haben wir gesehen - davon eine Mami mit Kleinkind am Strassenrand - die beiden wollten wir in unseren Kameras festhalten aber die hatten wohl besseres zu tun, und haben dass Weite gesucht, endlich in freier Wildbahn haben wir eins ueber die Strasse huepfen sehen, war echt ein grosses - kaum zu glauben aber die sind echt schnell.....ja und das dritte was wir gesehen haben, tja wie soll ich das jetzt sagen - das ist wohl mal in ein Auto gehuepftInnocent .

Beim nach Hause fahren ist Adam ziemlich muede geworden und da hat sich David nach langem hin und her ueberreden lassen, dass er das Steuer uebernimmt. Logan, Aki Goor und ich waren anfangs ja skeptisch - aber ein Lob dem Dave - echt klasse gefahrenKiss.

Heute koche ich nach richtig Oesterreichischer Kueche ein deftiges "Kartoffelgroestl'l", da bin ich ja selber mal gespannt wie dass schmecken wird Frown. Adam, Logan und Aki Goor werden die oesterreichische Kueche hassen.

Wir haben beschlossen noch einen Tag in Perth zu verbringen, Fremantle und Rottnest Island anzuschauen und danach geht's weiter in den Norden Richtung Monkey Mia, Exmouth, Broome......um endlich mal ins Wasser zu kommen...

[Fotos]